1201514 Besucher
Lepra-Strickrunde

Treffen:

Montags
jede zweite Woche
im
Pfarrheim Elmpt

Das Leitungsteam:

Forger-Klara-LepraStrickkreis
Klara Forger
Uhlandstr. 28
02163-8712
wuk.forger@t-online.de

Lankes-Marianne-Leprastrickkreis
Marianne Lankes
02163-82720

Melech-Beatrix-Leprastrickkreis
Beatrix Melech

Smets-Tinny-Leprastrick
Tinny Smets
02163-82132

von-den-Driesch-Cilly-Leprastrick
Cilly von den Driesch

Logo-kfd-KathFrauengem
kfd-Elmpt

Pfarrgemeinde St. Laurentius

Niederkrüchtener Termine

.

Lepra-Strickrunde Elmpt

Diese Seite wird der Lepra-Strickrunde von Bernd Nienhaus kostenfrei zur Verfügung gestellt und bearbeitet.

Seit 1970 trifft sich die Lepra-Strickrunde Elmpt um durch ihr Wirken und den Verkauf der Strickwaren (und anderer handarbeitlicher Erzeugnisse) den Lepra-Kranken zu helfen. Die Lepra-Strickrunde (aktuell 30 Mitglieder, Stand Okt. 13) trifft sich jede zweite Woche montags zum Stricken oder Basteln im Pfarrheim Elmpt neben der Kirche. Strickwaren und Bastelarbeiten werden dann im November auf dem Adventsbasar verkauft. Der Erlös geht an die Leprahilfe in Schiefbahn. Mehr zur Geschichte der Strickrunde weiter unten im Text....

Erfolgreicher Basar

Der Basar des Lepra-Strickkreises am 12. und 13.11.2016 fand wieder regen Zuspruch. Es konnten Einnahmen in Höhe von 2848,76 € erzielt werden. Außerdem wurden 22 „Bunte Menschen“ für die Aktion „Warme Winterschuhe“ der Pfarrcaritas verkauft. Aus den Einnahmen beim Basar konnten nachstehende Spenden finanziert werden: 2.000,-€ an die Leprahilfe Schiefbahn und 500,-€ an die Pfarre St. Laurentius Elmpt. Hiermit bedankt sich das Leitungsteam des Strickkreises bei allen Helfern und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung. Im Laufe des Jahres konnten wieder 34 große Decken, 13 kleine Decken und 12 Pullunder an die Leprahilfe Schiefbahn weitergeleitet werden. Die vorweihnachtliche Feier des Lepra-Strickkreises ist am Montag, 19.12. ab 15.00 Uhr im Pfarrheim. Das Stricken am 12.12. fällt aus.

Basar 2016zur Unterstützung Leprakranker
Lepra-Strickrunde-2016

Die Lepra-Strickrunde der katholischen Frauengemeinschaft Elmpt lädt ins Pfarrheim, Laurentiusstr. 10, ein.

Samstag, 12.11. 2016 ab 14:00
Sonntag, 13.11.2016 ab 11:30

Wir bieten u. a. an: Babyschlüppchen- Häkeldecken und -Sterne - Holzarbeiten - Kleinkinderpullover - Marmelade - Mützen und Schuhe - Plätzchen - Puppenbekleidung - Ringelblumensalbe - Schürzen für Damen und Herren - Socken in jeder Größe - Türkränze und Gestecke - Weihnachts- und Grußkarten - Weihnachtsdekoration.

Große Kaffeetafel mit Kuchenbuffet - Kalte Getränke
Kuchen- oder Geldspenden nehmen M. Lankes (02163-82720)  sowie T. Smets (02163-82132) entgegen.

Basar

Im November ist wieder Lepra Basar. Am Samstag, dem 14.11.2015 beginnen wir um 14.00 Uhr, am Sonntag dem 15.11.2015 um 11.30 Uhr.

Aus den Einnahmen beim Basar und Adventszauber am Altenheim konnten nachstehende Spenden finanziert werden: 2.500,- Euro an die Leprahilfe Schiefbahn und 500,- Euro an die Pfarre zweckgebunden zur Anschaffung neuer Stühle für das Pfarrheim. Hiermit bedankt sich das Leitungsteam des Strickkreises bei allen Helfern und Spendern ganz herzlich für die Unterstützung.

Auf dem Adventsmarkt 2014 boten wir uns neuestes Angebot an: Bekleidung für die "Kids"N"Cats"-Puppen!

Lepra-Strick-2014-1
Lepra-Strick-2014-2-Puppe
Lepra-Strick-2014-3-Kinderwagen

Die adventliche Feier des "Lepra-Strickkreises" beginnt am Montag, 16. Dezember um 14.30 Uhr im Pfarrheim.

Lepra-Strickrunde-Basar-2Lepra-Strickrunde-Basar-1
BASAR zur Unterstützung Lepra-Kranker erbrachte fast 3.400,- Euro!!!

Der Basar am 16.11. ab 14:00 Uhr und am 17.11. ab 11:30 Uhr war sehr gut besucht! Die Lepra-Strickrunde der katholischen Frauengemeinschaft Elmpt hatte dazu ins Pfarrheim Elmpt, Laurentiusstr. 10 eingeladen. Zusätzlich gab es an beiden Tagen Kaffee und Kuchen, sowie kalte Getränke.

Lepra-Strickrunde-Angebot-1Sie können auch weiterhin bei uns für diesen guten Zweck erwerben:


Filztaschen, Socken in jeder Größe,

Häkeldecken und Sterne,

Puppenbekleidung,

Weihnachts- und Grußkarten,

Schmuckketten, Mützen und Schals,

Kleinkinderpullover, Babygarnituren und Schlüppchen,

Schürzen für Damen und Herren,

Holzarbeiten

Extrawünsche wie zum Beispiel selbstgestrickte Wollsocken in der Lieblngsfarbe, Schürzen in verschiedenen Größen, Puppenkleider oder winzige Wollschühchen für Neugeborene werden das ganze Jahr über erfüllt!

Sehen Sie hier einige unserer Angebote in der Bilderschau


Lepra-Strickrunde-Lepröse HändeLepra...

...(oder Aussatz) ist neben Aids und Pest eine der Geißeln der Menschheit.

Im Gegensatz zur Pest (die als ausgerottet gilt) ist Lepra nach wie vor eine Gefahr für Menschen vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Foto: DAHW - Hier die Definition des DAHW - Deutsches Aussätzigen-Hilfswerk

Mehr zur Lepra-Strickrunde:

Lepra-Strickrunde-Gruppenfoto

Rückblick auf die Leprastrickrunde der KFD St. Laurentius Elmpt

 Frau Maria Op den Berg, in Kurzfassung auch MIKA genannt, lud am 08.09.1970 zur Strickrunde für Leprakranke in das Pfarrheim ein. Es versammelten sich 13 Frauen.

 Die Frauen der ersten Stunde waren:
Maria Op den Berg - Anna Hillekes - Agnes Lochtmann - Maria Peters - Gertrud Lennartz - Helene Bonsels - Waltraud Jansen - Agnes Franzen - Sibilla Pollmanns - Gertrud Dohmen - Christine Schneider - Anni Lankes - Elisabeth Schrörs

 Sie strickten in 14-tägigem Rhythmus. Der erste Basar war im Gründungsjahr 1970 am 05. und 06. Dezember im Pfarrheim . Er brachte einen Erlös von 2.060,-- DM. Der gesamte Betrag wurde der Leprahilfe gespendet. In den Jahren 1971 und 1972 fanden die Basare im Feuerwehrgerätehaus statt. Im Jahre 1972 wurden erstmalig Sachen aus der dritten Welt zum Verkauf angeboten.

In den darauffolgenden Jahren von 1973 -1979 war die Grundschule in Elmpt der Ort an dem die Basare abgehalten wurden. Im Jahre 1973 fand gleichzeitig mit dem Basar eine Buchausstellung des Borromäusvereins statt. Gern gesehener Gast bei den Strickdamen war immer wieder Dechant König. Er feierte am 12. September 1976 in Elmpt sein silbernes Ortsjubiläum. Auch nachdem er nach Lüttelforst gezogen war, spendete er immer noch Kuchen für den Lepra-Basar.

Am 20. Januar 1980 wurde der neue Pfarrer Hermann Josef Baumann, der aus Lobberich stammte, durch Pfarrer Niesemann aus Oberkrüchten in Elmpt begrüßt. Zum l0-jährigen Bestehen im Jahre 1980 fand der Basar wieder im Pfarrheim statt. Das 10-jährige wurde bei der Weihnachtsfeier am 15. Dezember 1980 mit 26 Frauen im Pfarrheim gefeiert.

 Eine freudige Überraschung erlebte die Pfarre im Jahre 1984. Hierzu ein Auszug aus dem damaligen Pfarrbrief;

Wieder eine Überraschung, diesmal eine freudige, zeigte sich letzten Montag in der Kapelle. Einige Damen der Strickrunde waren bereit, Maria und dem Kind vom Hochaltar zur 250-Jahrfeier ein neues K1eid zu nähen. Das alte Kleid hat 30 Jahre ausgehalten und war inzwischen unansehnlich geworden. Bei näherer Begutachtung entdeckte man alte Farben auf der Figur aus Holz und als schließlich ,,Maria ihrer Kleider ganz beraubt" war, da war sie schöner noch als vorher. Wie Dechant König erzählt, ist die Madonnenfigur, die sicher aus dem 18, Jahrhundert stammt, etwa 1954 restauriert worden und dafür wie vorher, mit einem Gewand umhangen worden. Den kleinen silbemen Rosenkranz brachten 2 Elmpter Frauen 1954 aus Rom mit, wo sie zur Heiligsprechung des Papstes Pius X weilten.

 Mit dem Basar am 12.und 13. November 1988 ging eine Strick Ara zu Ende, die am 08. September 1970 um 15.00 Uhr begann.

Hierzu ein Auszug aus dem Pfarrbrief:

Denn da war die erste Strickrunde mit Maria Op den Berg, genannt MIKA und 12 weiteren Frauen zum ersten Mal zusammen gekommen. Nun hat Frau Op den Berg nach über 19-jähriger Dienstzeit die Leitung der Strickrunde abgegeben. In dieser Zeit hat sie einen kleinen See an Kaffee aufgeschüttet, einen ganzen Berg an Wolle fürs Stricken verteilt, die Fläche eines Tennisplatzes an Decken stricken lassen und vieles andere mehr. Das ist ein Grund für die Pfarrgemeinde, Frau Op den Berg dafür Danke zu sagen. Nun haben gleich vier erfahrene Strickerinnen die Leitung übernommen: Frau Maria Reyer, Christine Schneider, Maria Polmans und Mia Schrievers ( alles adelige Damen, zwei ,,von Overhetfeld" zwei "von der Beek"). Wir wünschen ihnen eine gute Hand und eine flotte Nadel. Mika blieb dem Strickkreis jedoch weiter erhalten. Solange es ihre Gesundheit erlaubte, besuchte sie regelmäßig die Stricknachmittage und erfreute die Damen mit selbstverfassten Gedichten und Sketchen.

Im neuen Vorstand waren Mia Schrievers fürs Nähen, Maria Polmans für Kaffee und Kuchen, Christine Schneider und Maria Reyer für Handarbeiten und die Lepra-Kasse zuständig. Leider verließen Mia Schrievers und Maria Polmans den Vorstand nach kurzer Zeit, so dass Maria Reyer und Christine Schneider für alle Aufgaben zuständig waren. Sie bereiteten nicht nur die Stricknachmittage vor. Sie unternahmen mit den Mitgliedern auch Fahrradtouren und Planwagenfahrten bei denen in der Regel selbstgebackener Kuchen mitgenommen wurde. Der jährliche Osterkaffee und die vorweihnachtliche Feier wurden ins Programm aufgenommen. Der jährliche Besuch der Jahreshauptversammlung der Lepra-Hilfe in Schiefbahn war selbstverständlich.

Neben den Stricknachmittagen waren bis zu 12 Heimstrickerinnen aktiv Am 1. Adventssonntag 1998 wurde unser neuer Pastor Weihrauch in sein Amt eingeführt.

Im März 2003 gaben Maria Reyer und Christine Schneider die Leitung des Strickkreises in jüngere Hände. Ein Leitungsteam, bestehend aus Renate Bambach, Klara Forger, Tinni Smets und Käthi van Gool führten ab dann die Geschicke der Handarbeits- und Bastelgruppe. Im Jahre 2003 fand auch eine Nikolausfeier mit Besuch des Nikolauses im Pfarrheim statt. Die Handarbeits- und Bastelgruppe beteiligte sich auch am jährlichen Weihnachtsbasar im Altenheim. Auch für die Geselligkeit wurde etwas getan. Eine besondere Freude machte man den Damen mit einem Essen beim Chinesen und einem Besuch im Eiscafe. Auch die Tradition der Osterfeier und der Adventsfeier wurde beibehalten.

Zum 40-jährigen Jubiläum in 2010 erschien dieser Artikel.

Zur Zeit (2013) sind 30 Damen im Strickkreis aktiv. Die Damen der Leiterrunde sehen Sie in der rechten Spalte.

Text: Strickkreis Elmpt    --      sämtliche Fotos (außer DAHW) Bernd Nienhaus


Autor: root -- 10.12.2016; 16:51:05 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 10713 mal angesehen.



Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.nienhaus-bernd.de!