1370484 Besucher
.

Texte aus dem Kontaktformular

---- Ich bin auf Ihre Seite gekommen, da ich den Begriff Dölz gesucht hatte. Mein Onkel Argarökonom aus Stadtlohn verwendete diesen Begriff öfter als wir klein waren. Für mich war er aber auch gleichbedeutend mit Tollpatschigkeit. Einen Fehler glaube ich gefunden zu haben. Eine Kodde ist nach meiner Erinnerung ein junges Schwein/Ferkel. Einen Begriff möchte ich noch anfügen. portgen aus meiner Erinnerung ist das wiederholtes eintreten und verlassen eines Raumes. Also Tür öffen und schließen, wie es oft von spielenden Kindern gemacht wird. Es ist schön das die Sprache meiner Heimat jetzt aufgeschrieben wird. Viele Grüsse aus Düsseldorf Lothar Dräger -15.9.2006 - Vielen Dank für Ihre netten Zeilen. Kodde nennt man in Rhade auch das ausgewachsene Schwein, aber Platt ist ja bekanntlich von Dorf zu Dorf unterschiedlich. Das macht es auch den Linguisten und Ethymologen so schwer. Der Begriff Poorten war mir tatsächlich nicht mehr präsent, werde ihn aufführen. Den Sinn haben Sie richtig dargestellt. Danke für die Mitarbeit - B.N.

----  T olle Seite hast Du da gemacht  ... schön ist es, dass Du dir die Zeit nimmst eine so infomative Seite aufzubauen, wir werden Dich bei Maak möt verlinken. Nur: Maak möt hast Du falsch geschrieben, bitte mit einem t.  Heinz Classen - 12.9.2006  - Lieber Heinz, klar doch, ist schon geändert! B.N.

----  herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Website. Sie macht einen sehr klaren und freundlichen Eindruck. Das hast Du gut gemacht. Jürgen Richterich - 7.9.2006

---- Ich freue mich immer über Aktuelles aus Niederkrüchten. Von den Bildern bin ich ganz begeistert. Karin Scheerers-Gotzen - 5.9.2006

---- Lieber Bernd! Mitgroßem Interesse habe ich Deine Homepage studiert. Alle Achtung zu Deinem Engagement in Niederkrüchten und Deine noch sehr engen Beziehungen nach Rhade. Zum Hariksee in der Nähe von Niederkrüchten habe ich einmal mit Schülern eine Klassenfahrt gemacht.Wenn ich nicht irre heißt die Gegend "Hinsbecker Schweiz" mit der Burg Brüggen. Dein ehemaliger Pauker  Berni Nattler - 28.8.2006

---- M einen Glückwunsch zu diesem lohnenswerten, aber sehr anspruchsvollen Projekt Plattdeutsch in Rhade! Sofern Sie meine Hilfestellung wünschen, fordern Sie mich gerne dazu auf. Im Anhang finden Sie die teilweise bearbeiteten plattdeutschen Begriffe, die ich Ihrer Internet-Seite entnommen habe. Das können nur Vorschläge sein, da ich Ihre gesprochene Sprache nicht genau genug kenne. Bei der Anwendung meiner Sprachregeln empfehle ich, einen Silbentrennungspunkt einzuführen (Beispiel: A·le – Jauche). Dann fällt das Schreiben auch wesentlich leichter. Ihre Homepage habe ich verlinkt. ... Im Gegenzug freue ich mich, wenn Sie meine Seite ebenfalls verlinken wollen. Dr. Klaus-Werner Kahl - 20.8.2006 www.plattdeutsch.net  

----  Habe eben den Artikel in der RN von heute gelesen.Wörterbuch in Rhader-Platt find ich gut, besser wär natürlich Lembecker-Platt. Weil ich Lembecker bin, klar. Info an Sie: es gibt ein "Wörterbuch der westmünsterländischen Mundart " verlegt vom Heimatverein Vreden. Ist, weil "Apothekerware" recht teuer. Kleine tausend Seiten dick, man kann aber viele Worte wiederfinden, die in Lembeck zwar anders gesprochen und geschrieben würden, deren Inhalte aber identisch sind. Weitere Info: es gibt noch einen Herrn namens Georg Cornelissen, den hab ich auf WDR5 mal reden hören, der beschäftigt sich Plattdeutsch, jedoch mehr mit den Bereichen in denen sich die unterschiedlichsten Platt vermischen. Marie-Luise Hartling - 18.8.2006

---- Schoenen Dank fuer die Woerter  des Rhader Platt. Es ist wirklich gut dass Du Dir soviel Zeit damit nimmst. Brigitte Maicher geb. Hericks, New Brunswick, Canada - 14.8.2006

----  Hello Bernard:  Your English is just fine!  I am copying Jack Nienhaus on this reply, as he and another one of my cousins deserve all of the credit for researching my Nienhaus roots. Using the "babelfish" website, I was able to successfully translate your page from German to English.  I'm stating this for Jack's benefit, in case he wants to take a look at it. So it may be possible that my ancestors lived and worked on one of your ancestors or relatives farms. Timothy J. Barron - 9.8.2006

---- Lukas Schulte ich bin bei Nachforschungen auf ihre Seite gestoßen und ich muss sagen zum Teil finde ich sie ganz interresant. Mir ist nur ein Kleiner Fehler aufgefallen! Ich bin Urenkel von Franziska Schulte-Drünemann. Franziska Schulte Drünmann wurde nicht nach Overbeck verheiratet sondern nach Dämmerwald! Ich hoffe sie werden dies so bald wie möglich umändern. 7.8.2

---- Hallo Bennatt! - Hesse all nen Koddenbär int kneien neien seihn? Ick wall! - Für die Schreibweise kann ich nicht garantieren. Ich denke, daß ich Dir das nicht übersetzen muss. Gruß: F. J. Risthaus - 26.7.2006

----  Die gelungene Dokumentation der Niederkrüchtener Kirmes haben wir mit großem Interesse und viel Freude aufgesogen. Herzliche Grüße Eckhard alias Eckes aus Glonn - 22.6.2006

---- H erzlichen Glückwunsch zu der neuen Homepage. Da steckt wohl viel Arbeit drin, wenn man die Texte liest. Die Idee mit den Monaten finde ich sehr gut und irgenwie neu. So was findet man sonst nicht. Die Bilder sind echt Klasse! Dietmar Weck - 14.6.2006

zurück zur Startseite



Autor: root -- 15.09.2006; 19:21:10 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 5090 mal angesehen.



Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.nienhaus-bernd.de!